Türkisch Angora

Türkisch Angora

Türkisch Angora

Höchstwahrscheinlich stammen alle modernen Katzenrassen mit langem Haar von der Türkisch Angora ab.

Das für dieses Merkmal verantwortliche Gen soll vor über 500 Jahren in der Türkei erstmals in Erscheinung getreten sein und verbreitete sich von dort aus über die ganze Welt.

Die ersten langhaarigen Katzen tauchten erst im 17. Jh. in Europa auf.

Entdecker und Kaufleute brachten einige Exemplare aus dem Nahen und Mittleren Osten mit.

Der Naturforscher Pietro Della Valle brachte 1626 eine schlanke, weiße Katze mit langem Fell von einer Orientreise mit.

Die Mutation, welche das lange Fell hervorbringt, soll erstmals in der Gegend von Ankara aufgetreten sein.

Der Name der Rasse leitet sich von der griechischen Aussprache der türkischen Hauptstadt ab.

1860 beschreibt Alfred Brehm als „eine der schönsten heutzutage bekannten Katzen von großer Statur und mit langem, weichem, reinweißem Fell“.

Im 19. Jh. gelangt die Angorakatze nach England, wo sich ihr Aussehen durch Selektionsprogramme der britischen Züchter grundlegend wandelte – die Perser entsteht.

Bedingt durch den raschen Aufstieg der Perser zur bekanntesten Rassekatze beginnt jedoch bereits der Abstieg der Angora.
Seit 1978 wird die Türkisch Angora auch in anderen Farben anerkannt.

In Europa erkannte die FIFe 1989 die weiße Angora an, erst 1993 sind hier andere Farben zugelassen.

Beschreibung:
• mittelgroß
• eher feingliedriger Körperbau
• Kater deutlich größer als Kätzinnen (bis zu doppelt so schwer)
• schlanker, lang gestreckter Körper
• Hinterbeine länger als Vorderbeine
• kleine runde Pfoten
• kleiner bis mittelgroßer, leicht keil¬förmiger Kopf
• bei Katern etwas vollere Wangen
• lange, spitze, hoch am Kopf sitzende Ohren mit Haarbüscheln an den Spitzen
• große, mandelförmige Augen – alle Farben zugelassen
• langer, buschiger Schwanz
• halblanges, dichtes, feines, glänzendes Fell ohne dicke Unterwolle
• Halskrause und „Knickerbockerhosen“
• im Sommer deutlich dünneres Fell
Farben:
• traditionelle Farbe ist weiß mit ungleicher Augenfarbe („Ankara Kedi“)
• Schwarz, Weiß, Blue, Cream, Red
• Black Smoke, Blue Smoke
• TabbyMackerel und Blotched
• Silver-, Red- ,Brown- ,Blue- und Cream-Tabby
• Tortie
• Tortie Blue-Cream
• Tricolour
• jeder andere Farbschlag ist ebenfalls zulässig, außer er weist auf die Kreuzung mit anderen Rassen hin wie Chocolate,
Lilac und Colorpoint

Charakter:
• gesellig
• schätzt Gesellschaft anderer Tiere und die des Menschen
• kann sehr sensibel und eigenwillig sein
• sollte nicht allein gehalten werden
• sehr lautfreudig
• Stimme von mittlerer Intensität, aber auch fordernd und eindringlich
• kann gut mit Kindern zusammenleben
• Kätzinnen sind aktiver aber auch aggressiver
• ausgeprägter Bewegungsdrang -sollte nach Möglichkeit Zugang zu einem Garten haben